Strategische Markenführung

Die Herausforderung für die Online Markenführung und Markenkommunikation

Marken sollen kommunizieren und Botschaften transportieren!

Das ist ihre Aufgabe im Markt, um den potentiellen Kunden an das umworbene Produkt zu führen. Marken vermitteln Sicherheit und Stabilität. Auch Werte werden einer Marke zugeschrieben. Großformatige Anzeigen in Zeitungen und auf Werbetafeln, aufwendig gestaltete Werbefilme mit teilweise hochkarätigen Schauspielern dienen der Vermittlung des Werbeversprechens. Printmedien werden weiterhin Bestand haben. Doch auch diese Medien müssen umdenken und sich in den Marketingmix mit dem Internet einbinden.

Mediale Veränderung

Mit der Einführung des Internet hat sich unsere Welt verändert und unterliegt einem ständigen Wandel. Je virtueller und digitaler unsere Welt wird, umso mehr sucht der Konsument die Sicherheit bei Marken. Diese verhalten sich aber nicht mehr wie von Vermarktern gelernt und gewünscht.

Das Werbewirkungsprinzip AIDA = Attention, Interest, Desire, Action verliert seine Wirkung. AIP: Attraction. Interaction. Participation scheint die neue Werbeformel zu heißen. Im Sozialen Netzwerk werden Konsumenten zu Marken-Botschaftern und Beeinflussern. Und da die Kunden nicht mehr zu den Marken kommen, müssen sich die Marken auf den Weg zum Kunden machen. eBranding definiert die Beziehungen zwischen Konsumenten und Marken. Und wird damit zur Kernaufgabe in der Kommunikation der Zukunft.

Unternehmen folgen den Konsumenten

Alle Altersgruppen sind mittlerweile online vertreten und somit direkt ansprechbar. Damit bietet sich für Unternehmen ein intensiver Kontaktpunkt für Ihre Markenpositionierung. War das Internet zu Beginn eine beliebte Informationsquelle und hauptsächlich den Eingeweihten und Wissenden zugänglich, ist es mittlerweile durch Vereinfachung in der Handhabung eine Informationsplattform für jedermann und jede Altersgruppe geworden.

Aus dem “klassischen Sender-Empfänger-Modell” wird eine “many-to-many” Kommunikation. User können unabhängig von zeitlichen und räumlichen Grenzen miteinander in Kontakt treten, eigene Beiträge schreiben, Inhalte teilen, kommentieren und abonnieren, Ideen, Meinungen und Erfahrungen austauschen sowie Communities bilden, ohne dass spezielle Vorkenntnisse für die Bedienung dieser Medien von Nöten sind. Die Primetime der Internetnutzung ist dabei auf den Abend in der Zeit von 19 bis 21 Uhr verlagert und somit der ideale Zeitpunkt, um den User mit Werbebotschaften zu versorgen.

Markenbotschafter

Für Marken  ist die Kommunikation im Social Web heutzutage entscheidend. Dabei fordern die Befragten übereinstimmend einen “ehrlichen Austausch auf Augenhöhe”. Dazu gehören neue unique Ideen, spannende Geschichten, keine aufgewärmten Plots, ernsthafter Dialog und Nutzen. Letzterer muss für die User klar herausgestellt werden. Werden diese Faktoren nicht eingehalten, wenden sich die Suchenden ab und anderen Unternehmen zu. Davor wird allerdings direkt und offen kritisiert. Auch ein Aspekt, der für Unternehmen und ihre Markenpräsenz entscheidend ist. Der offene Umgang mit dieser Kritik zeigt Fans, wie authentisch kommuniziert wird und wie stark oder gering ihre Meinungen auf offene Ohren stoßen.

Vor diesem Hintergrund wundert es nicht, dass das Internet immer mehr Raum in der Unternehmenskommunikation einnimmt. Die Wachstumsraten in den Onlinewerbeumsätzen verzeichnen einen 2-stelligen Anstieg und somit etabliert sich das Internet zum Leitmedium in der Markenkommunikation.

Unternehmen sehen sich in immer stärkeren Maße in der Auseinandersetzung mit dieser Entwicklung und benötigen entsprechende Verfahrenssicherheit, damit Ihre Marke dem Kunden im Internet dort begegnet, wo dieser gerade sucht.

 

Vereinbaren Sie jetzt Ihren unverbindlichen Beratungstermin unter Tel.: 04941-6970700 oder schreiben Sie uns!


Lernen Sie unsere Leistungsfähigeit auch für Ihr Unternehmen kennen!